Niederndorf



Der Ort liegt zwischen Harpersdorf und Töppeln, westlich von Gera, im landschaftlich attraktiven Erlbachtal. Eingeschlossen wird die Gemeinde im Norden vom Eich- bzw. Röhrenberg, dessen höchste Erhebung 295 m ü.NN liegt. Der Ort selbst steigt sanft an und verläuft in westlicher Richtung in einer Auswerfung des Erlbachgrundes.

Der östliche Ortseingang befindet sich in einer Höhe von 217,7 m ü.NN und der Ortsausgang im Westen liegt 228,3 m ü.NN. In süd- östlicher Richtung grenzt "Die Haardt" an den Ort an. Der einst große fürstliche Wald zieht sich auf der Höhe hin und ist durch seine landschaftliche Schönheit bekannt. Die vierte Höhe, die den Ort begrenzt wird "Huldigung" genannt.